Flashcard Info - Schatz Verlag GmbH

Here you can learn everything about this flashcard

Volkswirtschaftslehre - Schatz Verlag GmbH



Multiple choice cards
Normal cards
Cards total
Category
Language
From

Zeichnen Sie den einfachen Wirtschaftskreislauf auf.

© by Schatz Verlag GmbH

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie drei Beispiele, wie der Staat ins Wirtschaftsgeschehen eingreift, um die Wohlfahrt zu gewährleisten.

© by Schatz Verlag GmbH

Der Staat erlässt Werbeverbote (Alkohol, Tabak am Fernsehen), verfasst Warnhinweise (auf Zigarettenpackung), verbietet Produkte (Drogen). 
 
Er schützt durch verbindliche Vorschriften den Konsumenten (z.B. Kleinkreditwesen, Mieterschutz). 
 
Er belastet die Haushalte und Unternehmen mit Abgaben für die von ihnen verursachten Schäden (CO2 – Abgabe, Schwerverkehrsabgabe, Abfallsackgebühren). 
 
Er produziert selbst Güter und Dienste, die ein freier Markt nicht oder teurer anböte (Bildung, Landesverteidigung)

© by Schatz Verlag GmbH

Definieren Sie das Bruttoinlandprodukt BIP.

© by Schatz Verlag GmbH

Das BIP gibt alle neu zur Verfügung stehenden Güter und Dienstleistungen zu ihren Marktpreisen an, die im Inland innerhalb einer definierten Periode von In- und Ausländern hergestellt wurden.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie mindestens zwei Gefahren der Globalisierung.

© by Schatz Verlag GmbH
  • Die Globalisierung konzentriert sich zu einseitig aufs Wirtschaftliche; wichtige Bereiche wie Menschenrechte, Arbeitnehmerrechte, Umweltschutz oder Demokratie werden vernachlässigt.
  • Insgesamt betrachtet mag zwar der Wohlstand zunehmen, doch erfolgt dessen Verteilung sehr einseitig.
  • Der Bürger hat kaum Einfluss auf die Entwicklung. Es fehlt an einer demokratisch legitimierten Macht, die die Globalisierung überwacht und steuert.
  • Die Vereinheitlichung der Kulturen führt zu einem «Einheitsbrei».
© by Schatz Verlag GmbH

Was ist der „Landesindex der Konsumentenpreise“ (LIK)?

Wie wird er ermittelt?

Wieso ist er von Bedeutung?

© by Schatz Verlag GmbH

Im LIK werden die Preisbewegungen derjenigen Waren und Dienstleistungen erfasst, die im Haushalt der Unselbständiger-werbenden eine wichtige Rolle spielen.

Die im so genannten Warenkorb enthaltenden Positionen werden entsprechend ihrer Bedeutung in den Haushaltsrechnungen «gewichtet». Für die einzelnen Warengruppen wie für die Gesamtheit aller Bedarfsgruppen wird je ein Index ermittelt, der recht genau den Verlauf der Teuerung in den verschiedenen Waren- oder Dienstleistungsgruppen ausweist. 

Die anhand des Konsumentenpreisindexes ermittelte Teuerungsrate gilt allgemein als Grundlage für die Berechnung der Teuerungszulagen auf den Einkommen. 

© by Schatz Verlag GmbH

Es gibt einige internationale Einrichtungen, die versuchen, die Globalisierung zu unterstützen und/ oder zu regulieren.

Nennen Sie diese.

© by Schatz Verlag GmbH

Es sind dies die Weltbank, der Internationale Währungsfonds IWF und die Welthandelsorganisation WTO

Bei allen drei Organisationen ist die Schweiz Mitglied.

© by Schatz Verlag GmbH

Was verstehen wir unter Globalisierung?

© by Schatz Verlag GmbH

Unter Globalisierung versteht man eine zunehmend weltweite Vernetzung von Menschen, Institutionen und Staaten, und die damit verbundenen Veränderungen der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Verhältnisse.

© by Schatz Verlag GmbH

Was ist ein Preis?

© by Schatz Verlag GmbH

Der Preis ist der für den Bezug eines Gutes oder einer Dienstleistung zu bezahlende Betrag.

© by Schatz Verlag GmbH

Erklären Sie den Begriff „Deflation“ und welche Wirkung diese hat.

© by Schatz Verlag GmbH

Bei Deflation sinken die Preise, der Wert des Geldes steigt. Die Kaufkraft des Geldes nimmt zu. 
 
Der Geldstrom ist kleiner als der Güterstrom. 
 
Wirkung: 
Auch wenn Einzelne diese Gelegenheit für günstige Käufe nutzen, besteht insgesamt die Gefahr, dass die Menschen das Geld sparen/horten und insbesondere keine Investitionen tätigen, weil man bereits morgen für dieselbe Summe noch mehr bekommen würde. Dies kann wiederum zu einer Stagnation (Stillstand bis Rückgang) und somit zu weiterer Deflation führen. Es kommt zu Konkursen, Arbeitslosigkeit und weiteren Rückgängen.

© by Schatz Verlag GmbH

Der Geld- und Güterkreislauf existiert nicht nur im Inland sondern auch zwischen der Schweiz und dem Ausland: 

Unsere Unternehmen exportieren Güter und Dienste und importieren andererseits auch wieder Sachgüter und Dienstleistungen. 
 
Nennen Sie das Instrument, mit welchem dieser Austausch gemessen wird.

© by Schatz Verlag GmbH

Zahlungsbilanz

© by Schatz Verlag GmbH

Wo werden Bruttoinlandprodukt (BIP) und Volkseinkommen (VE) gemessen?

© by Schatz Verlag GmbH

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die sechs wichtigen Faktoren, welche eine ausgewogene Konjunkturpolitik zu berücksichtigen hat. („Magisches Sechseck“).

© by Schatz Verlag GmbH

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die einzelnen Posten der Leistungsbilanz und erklären Sie, was sie beinhalten.

© by Schatz Verlag GmbH

Handelsbilanz 
Sie erfasst die Importe und Exporte von Sachgütern. Die Schweiz erzielt hier gewöhnlich einen Überschuss. 
 
Dienstleistungsbilanz 
Sie erfasst die Importe und Exporte von Dienstleistungen, u.a. Tourismus, Banken, Versicherungen. Die Schweiz erzielt hier einen Überschuss. 
 
Bilanz der Arbeits- und Kapitaleinkommen 
Sie erfasst die Zahlungen von und an Grenzgänger (defizitär), Zahlungen an ausländische Kapitalinvestoren und Einkommen unserer Einwohner im Ausland (Überschuss). Zusammengefasst erzielt die Schweiz einen Überschuss. 
 
Bilanz der laufenden Übertragungen
Hier werden u.a. die Entwicklungshilfe und die Pensionszahlungen ins Ausland an ehemals in der Schweiz Tätige erfasst. Dieser Posten ist defizitär.

© by Schatz Verlag GmbH

Beschreiben Sie den Zusammenhang von Preis und angebotene Menge.

© by Schatz Verlag GmbH

Bei steigenden Preisen wird mehr angeboten, bei tiefen Preisen weniger.

© by Schatz Verlag GmbH

Definieren Sie das VE.

© by Schatz Verlag GmbH

Das VE ist die Summe aller von Inländern im Laufe eines Jahres aus dem In- und Ausland bezogenen Erwerbs- und Ver-mögenseinkommen, wie  Löhne, Zinsen, Mieten, Pachten und Gewinne.
 

© by Schatz Verlag GmbH

Welche Rollen übernimmt der Staat im volkswirtschaftlichen Kreislauf?

© by Schatz Verlag GmbH

Die öffentlichen Haushalte (auch öffentliche Hand genannt) verbrauchen oder konsumieren Steuereinnahmen, um Kollektivbedürfnisse zu befriedigen, z.B. in Form von:

  • Öffentlichen Aufträgen
  • Subventionen
  • Direktzahlungen

Der Staat hat zudem die wichtige Aufgabe, die Wirtschaft mit Geld zu versorgen und die Geldmenge zu steuern.

© by Schatz Verlag GmbH

Erklären Sie den Unterschied zwischen BIP und Bruttosozialprodukt BSP.

© by Schatz Verlag GmbH

Als BIP wird der ganze «Güter- und Dienstehaufen» bezeichnet, der von hier arbeitenden In- und Ausländern (also auch von Grenzgängern). Man spricht auch vom «Inlandsprinzip». 

Dies im Unterschied zum «Inländerprinzip» beim Bruttosozialprodukt (oder Bruttonationaleinkommen), wo die im Ausland erarbeiteten Leistungen unserer Einwohner (die sogenannten «Inländer») dazugerechnet werden, während die in der Schweiz erbrachten Leistungen der nicht hier wohnhaften Personen (z.B. Grenzgänger aus dem Ausland) abgezogen werden.

© by Schatz Verlag GmbH

Erklären Sie den Begriff „Inflation“ und welche Wirkung diese hat.

© by Schatz Verlag GmbH

Bei Inflation steigen die Preise an, der Wert des Geldes sinkt
 
Der Geldstrom ist grösser als der Güterstrom. 
 
Wirkung: 
Somit kommt es zu einem Kaufkraftverlust.

© by Schatz Verlag GmbH

Zeichnen Sie grafisch den „Gleichgewichts- oder Marktpreis“ auf.

© by Schatz Verlag GmbH

© by Schatz Verlag GmbH

Erklären Sie den Begriff Wohlfahrt.

© by Schatz Verlag GmbH

Der Begriff Wohlfahrt umfasste ursprünglich die Sorge um notleidende und gefährdete Menschen

Heute wird er im Sinne der Lebensqualität breiter als Oberbegriff für alle Massnahmen verstanden, welche zum Wohlbefinden beitragen. 
 
 Wohlstand 
 Gesundheit 
 Gerechtigkeit (Ethik) 
 intakte Umwelt (Ökologie) 
 Freiheit (Demokratie) 
_______________________ 
=   Wohlfahrt

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die beiden Teilbilanzen, aus welchen die Zahlungsbilanz besteht. 
 
Was messen sie?

© by Schatz Verlag GmbH

Leistungsbilanz 
Die Leistungsbilanz misst die Im- und Exporte von allen Sachgütern, Dienstleistungen und Geldern/Kapital. Die Leistungsbilanz der Schweiz ist traditionell positiv, was wesentlich zum Wohlstand beiträgt. 
 
Kapitalverkehrsbilanz 
Die Kapitalverkehrsbilanz misst die Veränderung der Forderungen (Rolle des Gläubigers) und Verbindlichkeiten (Rolle des Schuldners) zwischen in- und ausländischen Wirtschaftsakteuren.

Der Kapitalverkehr gleicht die Saldi der Leistungsbilanz aus, d.h. ein Überschuss der Leistungsbilanz führt zu einer gleich hohen Zunahme des Auslandsvermögens.

© by Schatz Verlag GmbH

Was sind Devisen und wofür werden sie benötigt?

© by Schatz Verlag GmbH

Devisen sind Fremdwährungen in Form von Bankguthaben. 
 
Sie werden von den Wirtschaftakteuren benötigt, um die Rechnungen aus dem Ausland zu begleichen.

© by Schatz Verlag GmbH

Wer hat Vorteile bei einer Inflation, wer Nachteile?

© by Schatz Verlag GmbH

Vorteile bei einer Inflation haben z.B.

  • Schuldner
  • Eigentümer von Sachwerten (z.B. Immobilien, Gold)
  • Der Staat: Er gilt als grösster Profiteur einer Inflation, da er in der Regel Schuldner ist.

Nachteile erfahren u.a.:

  • Gläubiger und Sparer: Niemand will mehr sparen (Flucht in die Sachwerte), keiner ist mehr bereit, Kredite zu gewähren.
  • Rentner
© by Schatz Verlag GmbH

Was ist eine „Volkswirtschaft“?

© by Schatz Verlag GmbH

Als Volkswirtschaft wird die Gesamtheit aller in einem Wirtschaftsraum tätigen und gegenseitig abhängigen Akteure (Haushalte, Unternehmen, Staat) bezeichnet.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die Aufgaben des IWF.

© by Schatz Verlag GmbH

Förderung der internationalen Zusammenarbeit in der Währungspolitik 
 
Stabilisierung von Wechselkursen 
 
Überwachung der Geldpolitik

© by Schatz Verlag GmbH

Welche Merkmale haben die Aufschwung- und die Abschwungphase eines Konjunkturzyklus bezüglich Stabilität des Geldwertes, bezüglich Geld- und Güterstrom und bezüglich Investitionen?

© by Schatz Verlag GmbH

© by Schatz Verlag GmbH

Was ist ein Markt?

© by Schatz Verlag GmbH

Markt ist der (reale oder virtuelle) Ort des Zusammentreffens von Angebot und Nachfrage von und nach einem Gut oder einer Dienstleistung.

© by Schatz Verlag GmbH

Wer regelt in der Schweiz die Geldversorgung?

Warum hat der Staat diese wichtige Aufgabe delegiert?

© by Schatz Verlag GmbH

Da der Staat Partei im Wirtschaftsgeschehen ist und in Versuchung geraten könnte, die Entwicklung zu seinen Gunsten und auf Kosten anderer Akteure zu beeinflussen, hat er diese Rolle an eine unabhängige Instanz delegiert, an die Schweizerische Nationalbank (SNB)

Die SNB hat gemäss Artikel 99 der Bundesverfassung eine Politik zu führen, «die dem Gesamtinteresse des Landes dient», also uns allen.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die vier Phasen des Konjunkturzyklus und ordnen Sie diese den folgenden Begriffen richtig zu: 
 
Aufwärtsphase, Höhepunkt, Abwärtsphase, Tiefpunkt

© by Schatz Verlag GmbH

Expansion, Boom, Abkühlung und Rezession.

© by Schatz Verlag GmbH

Welche wichtigen Aufgaben übernehmen Geschäftsbanken im volkswirtschaftlichen Kreislauf?

© by Schatz Verlag GmbH

Verteilungsfunktion
Mittler zwischen Anlegern (Angebot) und Kreditsuchenden (Nachfrage)

Ballungsfunktion
Ausgleich zwischen den vielen kleinen Einlagen und den Grosskrediten

Vertrauensfunktion:
Dank Risikostreuung und professioneller Kreditvergabe werden die Gelder sicherer angelegt, als wenn dies der einzelne Sparer selbst tun würde.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie mindestens zwei Chancen der Globalisierung.

© by Schatz Verlag GmbH
  • Globalisierung fördert das Wachstum, erhöht den Wohlstand     und schafft mehr    Warenvielfalt. Weltweiter Handel ist kein «Nullsummenspiel».
  • Dank der internationalen Arbeitsteilung werden die Produk-tionsfaktoren weltweit gezielter und besser eingesetzt.
  • Die Globalisierung beschleunigt die technische Entwicklung. Der Konsument kann seine Lebensqualität verbessern und Bedürfnisse mit geringerem Aufwand decken. 
  • Armut    und Hunger in der Welt sind durch weltweiten Handel  in den letzten Jahrzehnten drastisch zurückgegangen. Auch die Zahl der Kriege sinkt, weil sie in einer vernetzten Welt für alle Beteiligten zu kostspielig werden.
© by Schatz Verlag GmbH

Erklären Sie den Begriff materieller Wohlstand.

© by Schatz Verlag GmbH

Unter materiellem Wohlstand versteht man die Bereitstellung möglichst vieler Güter und Dienste, welche einen hohen Lebensstandard garantieren. 

© by Schatz Verlag GmbH

Was verstehen wir unter dem Begriff „Konjunktur“?

© by Schatz Verlag GmbH

Als Konjunktur bezeichnet man die Gesamtlage einer Volkswirtschaft

Sie leitet sich aus der gleichzeitigen Betrachtung vieler volkswirtschaftlicher Grössen ab (u.a. der Arbeitslosigkeit, Zinsentwicklung, Konsumentenstimmung). 

Ihr wichtigster Indikator ist das reale (= preisbereinigte) BIP.

© by Schatz Verlag GmbH

Was versteht man unter Konjunkturpolitik?  
 
Welches Ziel hat sie?

© by Schatz Verlag GmbH

Unter Konjunkturpolitik versteht man die Massnahmen des Staates oder der Nationalbank, die Konjunktur im Interesse der Einwohner zu gestalten. 
 
Sie ist darauf ausgerichtet, die Konjunkturschwankungen zu glätten und ein möglichst gleichmässiges, positives Wachstum zu bewirken.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie mindestens drei Standortvorteile der Schweiz im internationalen Wettbewerb.

© by Schatz Verlag GmbH
  • Politische Stabilität
  • Qualifizierte Arbeitskräfte
  • Gute Arbeitsmoral
  • Moderne Infrastruktur
  • Zentrale Lage
  • Konkurrenzfähige Steuern
  • Hohe Lebensqualität
© by Schatz Verlag GmbH

Was bedeutet ein Gini-Index von über 40%?

© by Schatz Verlag GmbH

Ein Gini-Index-Wert von 0% bedeutet völlig gleiche, einer von 100% völlig ungleiche Einkommensverteilung. 

Nach Einschätzungen der Vereinten Nationen kommt es bei einem Gini-Index von über 40% zu sozialen Spannungen.

© by Schatz Verlag GmbH

Für Devisenhandel gibt es wie für alle Güter einen Markt, an welchem der Wechselkurs ausgehandelt wird (Forex = Foreign Exchange Market). 
 
Nennen Sie die wichtigsten Auslöser für Kursschwankungen und erklären Sie diese.

© by Schatz Verlag GmbH

Erwartungen der Marktakteure 
Anleger erwarten beispielsweise, dass eine Währung aufwerten wird und kaufen diese, weil sie von der Wertsteigerung profitieren wollen (Steigerung der Nachfrage). 
 
Zinspolitik der Notenbanken 
Höhere Zinsen machen eine Währung attraktiver und ihr Kurs steigt. Bei fallenden Zinsen ist es umgekehrt. 
 
Psychologische Faktoren 
Wenn z.B. die weltpolitische Lage unsicher wird, verschieben die Leute die Anlagen in stabile Länder.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die Aufgaben der Weltbank.

© by Schatz Verlag GmbH

Hauptziel: Reduzierung des Anteils der Armen an der Weltbevölkerung 
 
durch Beratung, finanzielle und technische Hilfe 
 
durch Vergabe von langfristigen Darlehen und zinslosen Krediten

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die drei volkswirtschaftlichen Ziele der wirtschaftlichen Tätigkeit.

© by Schatz Verlag GmbH

Wohlstand

Wohlfahrt

Nachhaltigkeit

© by Schatz Verlag GmbH

Erklären Sie den Begriff Nachhaltigkeit. 
 
Nennen sie zwei Beispiele.

© by Schatz Verlag GmbH

Eine nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft deckt die Bedürfnisse der heutigen Generation ohne jene der zukünftigen zu gefährden
 
Die Entwicklung soll nicht auf dem Raubbau an der Natur basieren, damit zukünftige Generationen die gleichen Lebensgrundlagen haben. 
 
Die heutige Generation soll angesichts der grossen Fehlbeträge in den Sozialwerken (AHV/IV) nicht auf Kosten der folgenden Generationen leben, welche die Defizite zu tragen haben.

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen Sie die Aufgaben der WTO.

© by Schatz Verlag GmbH

Hauptziel: Erhöhung der weltweiten Wohlfahrt 
 
Regelung der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen 
 
Abbau von Handelshemmnissen, Liberalisierung des internationalen Handels

© by Schatz Verlag GmbH

Beschreiben Sie den Zusammenhang von Preis und nachgefragte Menge.

© by Schatz Verlag GmbH

Je höher der Preis eines Gutes oder einer Dienstleistung, desto geringer ist normalerweise die Nachfrage nach diesem Gut oder dieser Dienstleistung.

© by Schatz Verlag GmbH

Was versteht man unter Preiselastizität der Nachfrage?

© by Schatz Verlag GmbH

Die Preiselastizität der Nachfrage gibt an, wie stark sich eine Preisänderung auf die nachfragte Menge auswirkt.

Elastische Nachfrage: Unelastische Nachfrage: 

 

© by Schatz Verlag GmbH

Nennen sie die drei Grundregeln, zu welchen sich die Mitglieder der WTO bei der Ausgestaltung ihrer Aussenhandelsbeziehungen verpflichten.

© by Schatz Verlag GmbH

Meistbegünstigung (Nichtdiskriminierung) 
Wird einem WTO-Mitgliedsland ein Handelsvorteil gewährt, hat dieser auch für alle andern WTO-Mitgliedsländer zu gelten 
 
Inländerbehandlung 
Ausländische Waren dürfen nicht schlechter behandelt werden als inländische; für Dienstleistung nur gültig, wenn die Staaten den Markt für einen bestimmten Dienstleistungssektor geöffnet haben.
 
Transparenz 
Regelungen und Beschränkungen des Aussenhandels müssen veröffentlicht werden.

© by Schatz Verlag GmbH
© 2020 MemoCard