Flashcard Info

Here you can learn everything about this flashcard

Zoologie allgemein



Multiple choice cards
Normal cards
Cards total
Category
Language
From

Konvergenz bsp.:

  • Tracheen: Myriapoda, Hexapoda (keine Autapomorphie) Onychophora (Stummelfüßler)
  • Nasshornvogel und Tukan
  • Kolibri & Nektarvögel

Was sind die Autapomorphien (neuentwicklungen) der Porifera und Epitheliozoa?

6 Autapomorphien

  1. Verschlusskontakte (tight junctions)
  2. extrazelluläre Matrix & Kollagen
  3. Trennung von Keimbahn und Soma
  4. Gametische Meiose, Oogenese (Eizellenentwicklung), Oogenese (Verschmelzung w&m) 
  5. Struktur des Spermiums: Kopf + acrosomaler Visikel, Mittelstück, Schwanz
  6. Ontogenese: Radärfurchung d. Zygote -> Blastula -> Blastomere mit ECM 

Schwammmerkmale

 
3 Schwambautypen / Porifera

B.sp. nichtlinearer Evolution: immer komplexer besser usw. 

Oscula einz. Osculum:   Hauptöffnung

Spicula einzh: Spiculum:  mineralisches Stützskellet

  1. Ascon-Typ (Kelch),
  2. Sycon-Typ (Kelch mit gelappter Wand)
  3. Leucon-Typ (kugel mit Kanälen & Geißelkammern)
  • Sklerotinisierung:
  • Cuticula:
  • Tarsen:
  • Thorax:

Pro-,

Meso-,

Metathorax

  • Mandibeln
  • Maxillen
  • Labrum
  • Labium
  • Sklerotin Strukturprotein zur Aushärtung der Cuticula & Chitins
  • Exoskelet
  •  Letzte Gliedergruppe des Beins
  • Thorax alle jeweils ein Beinpaar
    • Prothorax: häufig Fangbeine
    • Mesothorax: 1. Flügelpaar (Meso- + Metathorax: Pterothorax Pt=Flügel wie Orth... auch)
    • Metathorax: 3 Beinpaar, Hinterflügel
  • Oberkiefer
  • Unterkiefer
  • Oberlippe
  • Unterlippe

Wie heißt das Gasaustauschorgan von...?

Trachee

bei Myriapoda und Hexapoda (Arthropoda, aber auch weitere Gruppen konvergente Merkmale)

über die Stoma reguliert

aktive Atmung per Luftsäcke und, 

passive per Diffusion und Bewegung

Autapomorphien Epitheliozoa

Feste Zell/Zellverbindung via Gürteldesmosomen als Schichten: Epithel

Funktionen: Diffusionsschranken, Versteifung, Kommunikationsverbindungen

2 Epithellagen jeweils nur einschichtig (Vertebrata und Cephalopoda mehrschichtige Epidermis)

Drüsenzellen

 

holometabole Insekten

(11 Ordnungen)

  1. Hymenoptera (Hautflügler)
  2. Coleoptera
  3. Strepsiptera (Fächerfliegen -Parasiten)
  4. Trichoptera (Köcherfliegen)
  5. Lepidoptera (Schmetterlinge)
  6. Mecoptera (Schnabelfliegen)
  7. Diptera (Zweiflügler)
  8. Siphonaptera (Flöhe)

Was ist an den Nesseltieren besonders?

Wie heißen sie?

Beispiel für Konvergenz...

Was sind Medusen & wie heißt ihr Entstehungsprozess?

Cnidaria

Ectoderm: Cnidocyten / Nematocysten erzeugen: Cniden Nesselkapsel

Endoderm: Drüsenzellen

Konvergent mit den Porifera wegen biphasischem Lebenszyklus.

Medusen: geschlechtliche Form, Polypen die ungeschlechtliche, Planula: Keim 

->metagenetischer Generationswechsel: Sprossung/Strobilation vom Polyp...

Autapomophien Porifera

(5)

  1. Sessilität -> biphasischer Lebenszyklus: Plankton Coeloblastula-Larve (Coelo= Höle)
  2. Wasserkanalsystem mit Öffnungen (Oscula)
  3. Choanocyten (Kragengeißelzellen) im Körperinneren
  4. nur tight junctions sonst keine Zell/Zell-verbindungen
  5. Spezielle Zellen der Schwestergruppe Epitheliozoa wie Sinnes-, Drüsen-, Nerven und Muskelzellen fehlen den Schwämmen.

was heißt plesiomorph?

altertümliche Merkmale, die noch heute zu finden sind

z.B. Cilien & Mitochondrien

 

Autapomorphien Bilateria

  1. polar organisiert, Bilateralsymmetrie, Längsachse
  2. Basallamina, ECM unterhalb von Ekto- und Endoderm
  3. subepidermaler Hautmuskelschlauch: Ringmuskeln & Längsmuskeln
  4. triploblastisches Organisations-Niveau: Ekto- , Endo- und Mesoderm

Unterschiede zu Diploblasten:

  • After: durchgehender Darmkanal
  • Mesoderm (zw. Epidermis & Darm) -> Organe, Bindegewebe, Muskulatur, Holräume (Coelom)
  • Blutgefäßsystem
  • Gehirn
  • Nephridialorgane
    • Metanephridien
    • Protonephridien

 

 

Coleoptera alg. Infos

  • Größte Ordnung der Klasse: Insekten
  • holometabol: Ei>Larve>Pupa>Imago
  • Mundwerkzeug: Beißend-Kauend 
  • Deckflügel / Elytren (sklerotisiert)
  • Coxa;Trochanter;Femur;Tibia;Tarsus (Anzahl 5 Glieder) 5-5-4 (Hinterbeine nur 4 Tarsen (Krallen))

Eigenschaften von Metazoa

heterotoph, aufnahme von C-reichen verbindungen

mehrzellig

hemimetabol

(

Hemipterodea

  1. Plecoptera (Steinfliegen)
  2. Dermaptera (Ohrwürmer)
  3. Orthoptera (Graßhüpfer/Heuschrecken)
  4. Blattodea (Schaben & Termiten)
  5. Mantodea
  6. Phthiraptera (Läuse nicht Flöhe!)
  7. Hemiptera (Schnabelkerfe: Zikaden, Wanzen/ Heteroptera)

Autapomorphien der Eumetazoa

  1. Gap junctions
  2. Gastrulation Einstülpung der Epithelschicht zu Blastula (Gastrula=Becherkeim, Blastoporus=Öffnung): Endo- & Ectoderm
  3. Blastopore: After und Mund zugleich
  4. Nervenzellen/Neoronen: Soma, Perikaryon, Dendriten verästelung, Axon (Kontaktstelle), Plexus=Netzwerk
  5. Drüsenzellen
  6. Epithelmuskelzellen Muskelfibrillen (Sakromerbündel)

Wann sind die ältesten Hinweise auf multizelluläre Tiere

650-570 Mio Jahre her

Autapomorphien der Ctenophora

(keine Meduse sondern Pelagias)

Bisymmetrischer Körper

8 Reihen Wimperplatten (Rippen) ->Fortbewegung

disymm. Furchung

direkte Ontogenese

Zwitter

 

Acrosoma

Ctenophora (Rippenquallen) + Bilateria = Acrosomata, aber eher Konvergente Erscheinung -> hypothetisch, auch Porifera haben Spermien

Spermien mit Acrosom + Perforatorium

echte Myocyten (verschmolzen) keine Epithelmuskelzellen einzelne Zellen bilden das Gewebe

© 2020 MemoCard